Monsieur Noir

Nils Noir wurde in einer kleinen Hafenstadt an der Weser geboren. Dort brach er sich etliche Male den Arm und schlug sich den Kopf auf. Später heuerte er im nächst größeren Ort als Sänger bei einer Punk-Band an und trommelte in diversen Nebenprojekten. Auf total verpfuschte Jugendtage und eine erfolglose Musikkarriere, folgte sein spurloses Verschwinden. Wie durch eine Klospülung wurde er verschluckt und tauchte erst Jahre später in Wien wieder auf, wo er als Dessert-Runner in einem Varieté Theater arbeitete. Etwa zur gleichen Zeit begann er mit dem Schreiben von Gedichten und Geschichten. Sein erster Roman DEAD DOLLS erschien 2022. 2023 kam das Sequel DARK DUDES sowie ein Sammelband mit Sherlock-Holmes Kurzgeschichten von ihm raus. 

Nils Noir liebt dunkle Kriminalliteratur, schwarzhumorige Filme und Black Music. Seine Freunde heißen: Big Al, Little Sue, Stan, Olly und Poison IVY. Sie alle werden regelmässig von ihm gegossen. Nils Noir lebt in Berlin.